Tagebuch

  1. 15 Sep

    Vorerst keinen Teich im Klosterpark

    Auf der Vorstandssitzung am 11.09. haben wir beschlossen, die Wiederanlage des Teiches im Klosterpark auf unbestimmte Zeit zu verschieben.

    Hintergrund sind sehr kostenintensive Bodenuntersuchungen, die wir als Verein hätten veranlassen müssen. Schon die lagen bei etwa 3000 Euro. Und das Ergebnis hätte auch die Folgekosten deutlich in die Höhe getrieben. Jedenfalls ist es uns im Moment finanziell nicht möglich, den klösterlichen Fischteich wieder zu reaktivieren...

  2. 12 Sep

    Einfach mal schön

    Der Himmel überm Kloster

  3. 08 Sep

    Vereinschef erhält Silbermedaille des Landkreises

    ...für sein unermüdliches und inzwischen jahrzehntelanges Engagement für das Kloster Rühn

    Hans-Georg Harloff hat beim Jahresempfang des Landkreises Rostock die Silbermedaille "denk mal engagiert" erhalten. Völlig zu Recht, finden wir! Ohne ihn wäre das Kloster heute ganz sicher nicht wieder in so einem sehenswerten Zustand.

  4. 16 Jun

    Es wird immer schöner

    Die Putzarbeiten an der Ostfassade des Südflügels sind abgeschlossen.

    Es hat ein paar Monate gedauert, sich aber gelohnt finden wir.

  5. 02 Jun

    Heizungsanlage eingebaut

    Endlich. Nach Jahren des Wartens und Sparens...

    ...sind die Klosterschänke und der Klosterladen mit einer modernen Pellet-Heizungsanlage ausgestattet. Dank Fördermitteln und mehreren tausend Euro Eigenmitteln konnte der Klosterverein diese nun endlich einbauen lassen. Am Besten, Sie testen die wohlige Wärme bei einem leckeren Abendessen bei unserem neuen Pächter.

  6. 01 Jun

    neue Pächterin: Malerei und Grafik

    Franziska Bielenstein ist neu im Kloster Rühn

    ...und hat im ehemaligen Wirtschaftsflügel ihr Atelier eingerichtet. Sie will im Kloster arbeiten und auch ausstellen. Demnächst plant sie auch Mitmachkurse.

  7. 22 Mai

    Tischler als neuer Pächter

    Im nördlichen Bereich des Ostflügels gibt es ab Anfang Mai ein neues Angebot

    Der Tischler Holger Klaiber wird ein weiterer Pächter im Kloster Rühn. Er wird eine kleine Werkstatt mit Ausstellungsraum betreiben. Geplant ist eine "Mitmachmanufaktur".

    Die Gäste bringen ihre Ideen und fertigen handwerkliche Gegenstände unter seiner fachlichen Anleitung.

    Kontakt: Holger Klaiber 0172 - 640 14 67

    Er selbst schreibt dazu:

    Deine Idee,
    Deine Arbeit,
    Deine Freude.

    Das Konzept:  die Mit -
                                   mach-
                                       Manufaktur.

    Kreatives Gestallten ;
    Ausleben eigener Wünsche,Vorstellungen und Ideen.

    Von der eigenen Idee,
    (auch im unvollkommenen Ansatz),
    über das organisieren der benötigten Mittel,
    der fachlichen Begleitung & Anleitung,
    bis hin zur Fertigstellung des Objekt's deiner Freude ....
    Workshop's möglich beim Trümmerengel
    in der Mit-mach-Manufaktur
     im Kloster Rühn.

    Ps.
    Deine Idee sollte nach Möglichkeit in einen Kofferraum passen

  8. 08 Mai

    Mitmachmanufaktur eröffnet

    Pünktlich zum Klostermarkt öffnete Tischler Holger Klaiber erstmals seine neue Mitmachmanufaktur im Kloster Rühn

    Auch er freute sich sehr über die mehr als 7000 Besucher beim diesjährigen Klostermarkt.

  9. 06 Mai

    Neueröffnung Klosterschänke

    Pünktlich zum Klostermarkt ist es soweit: Die Klosterschänke wird durch den neuen Pächter wieder eröffnet! Seien Sie willkommen!

    Zunächst wird der Gastronomiebetrieb aber im Klosterladen öffnen, da sich die Sanierungsarbeiten in der Schänke leider in die Länge ziehen. Aber das ist bei einem knapp 800 Jahre alten Gebäude natürlich auch nicht ungewöhnlich. Trotzdem freut sich der Klosterverein sehr auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Pächter Jörg Bochow und seine Angebote in Klosterschänke und -laden.

  10. 20 Apr

    Ostfassade wird immer schöner

    Die Arbeiten schreiten voran.

    Nachdem die Putzarbeiten an der Fassade beendet sind, geht es nun mit dem Wirtschaftsflügel (links im Bild) weiter. Parallel dazu laufen Innen Arbeiten an den Raumdecken und der Einbau einer Heizung in der Klosterschänke.

  11. 08 Apr

    09.00-12:00 Uhr Frühjahrsputz

    An diesem Sonnabend Vormittag soll die gesamte Gemeinde mit Hilfe Ihrer Bürger aufgehübscht werden. Der Klosterverein ist dabei.

    Wir bitten Sie, sich ausgerüstet mit Harke, Schippe, Schubkarre, Spaten und/oder anderen Gartengeräten an dieser gemeinsamen Aktion von Gemeinde Rühn, Kirchengemeinde, Kulturverein, freiwilligen Feuerwehr, Klosterverein,  Sportverein Rühn und der Ortsgruppe der Volkssolidarität zu beteiligen.

    Treffpunkte sind: das Rühner Gemeindezentrum, Klosterpark, am Brink und Friedhof

    Um 12:00 laden wir alle Beteiligten zu einem deftigen Eintopf in den Klosterhof ein, der uns durch den neuen Pächter der Klosterschänke serviert wird.

    Vielen DANK!

  12. 14 Mär

    Vergabe Klosterschänke

    Aus den zahlreichen Bewerbungen um die Pacht der Klosterschänke hat sich die Mitgliederversammlung des Vereins entschieden.

    Den Zuschlag bekommt Jörg Bochow vom "Schloss K" aus Klein Kussewitz. Der Mann hat sowohl den Vorstand, als auch die Mitglieder überzeugt, so dass die Wahl am 11. März 2017 einstimmig erfolgte.

    Er wird in den kommenden Wochen schon mit der Umgestaltung der Räumlichkeiten beginnen und den Termin für die festliche Neueröffnung werden wir hier rechtzeitig bekannt geben.

  13. 13 Mär

    erfolgreicher Arbeitseinsatz

    dank zahlreicher fleißiger Freiwilliger haben wir am 11.März wieder viel geschafft.

    Wir haben an dem Vormittag gemeinsam Laub geharkt, Büsche beschnitten, Stromkabel verlegt und ein paar Regenfallrohre angeschlossen. Parallel läuft auch die Fundamentsanierung des Südflügels.

  14. 11 Mär

    13:30 Uhr: Mitgliederversammlung

  15. 24 Feb

    Ausschreibung Klosterschänke beendet

    Insgesamt vier Kandidaten haben sich vorgestellt.

  16. 24 Feb

    Ausschreibung Klosterschänke beendet

    Insgesamt vier Kandidaten haben sich vorgestellt.

    Der Vorstand des Klostervereins hat sich auf seiner offenen Sitzung am 20. Februar einstimmig dafür entschieden, der Mitgliederversammlung am 11. März EINEN Bewerber vorzuschlagen, um mit diesem in die konkreten Pachtvertragsverhandlungen einzusteigen.

  17. 08 Feb

    Rück- und Ausblick

    Ohne Euch und Sie wären die Fortschritte bei der Sanierung des Klosters nicht möglich!

    Liebes Mitglied des Klostervereins Rühn e.V.

    Wieder ist ein ereignisreiches Jahr zu Ende zu Ende gegangen. Wieder haben wir gemeinsam viel geschafft. Es war anstrengend und auch aufregend für uns alle. Dank der Einnahmen aus den Veranstaltungen, den Spenden und Fördermitteln, konnte 2016 die Ostfassade saniert werden. Nun sieht das Kloster auch von der Parkseite endlich wieder ansehnlich aus. Auch der kleine Innenhof hinter der Schänke ist nun sicher begehbar. Niemand muss mehr herabfallende Putzbrocken und Ähnliches befürchten. Fenster sind restauriert worden, das lang ersehnte Kuhtor ist wieder da. Zwar nicht ganz so schön, wie wir es uns gewünscht hätten aber wir können zum kommenden Klostermarkt am 6. und 7. Mai 2017 ein ganz neues Konzept ausprobieren - dass die Besucher nämlich von der Parkplatzwiese, die uns der Landwirtschaftsbetrieb Griepentrog freundlicherweise zur Verfügung stellt, direkt durch den Park und dann durch das Kloster in den Innenhof gelangen können. Darauf und darüber freuen wir uns sehr!
    Auch die Sanierung des Kreuzganges ist weiter voran geschritten: endlich ist er nach oben wieder dicht. Wir konnten eine traditionelle Lehmwickeldecke einziehen lassen, dank der OSPA-Stiftung, die uns ja zu einem "Leuchtturmprojekt" erkoren hat.

    Wir arbeiten weiter intensiv an der Belebung der Anlage. Zwar hat sich der Pächter der Klosterschänke, auf dessen Wahl wir damals keinen Einfluss hatten (wegen bestehender vertraglicher Bindungen mit seinen Vorgängern) zurückgezogen aber es gibt neue Bewerbungen. Dies ist ein Zeichen, dass Kloster Rühn inzwischen eine feste Größe in der Region ist.

    Der Klostermarkt im Mai und auch der Adventsmarkt als unsere größten jährlichen Veranstaltungen waren wieder tolle Ereignisse, die uns aber auch zeigen, dass wir noch mehr aktive Mitglieder brauchen, die bereit sind, ehrenamtlich Zeit zu opfern, damit wir diese Großereignisse gut gestalten können. Aber auch die anderen kulturellen Erlebnisse, die der Klosterverein den Gästen bietet, sollen genannt sein, denn auch diese sorgen für Leben im Kloster und im Dorf Rühn: die vielen Kulturpunkte im Winterhalbjahr, die Ausstellungen, von denen es immer mehr gibt, Konzerte, die wir auch immer häufiger organisieren, das Lichterfest und, und, und.

    So darf es weiter gehen. Und auch wenn natürlich Konflikte nicht ausbleiben, so dürfen und wollen wir doch unsere gemeinsames Ziel nicht aus den Augen verlieren: Kloster Rühn soll nicht nur ein kulturhistorisches Denkmal sein, sondern ein lebendiger Leuchtturm für Kunst, Kultur, Tourismus und nachhaltige Lebensmittel.

    Diesem Ziel wollen wir gemeinsam auch 2017 näher kommen.

    Euer/Ihr Vorstand des Klostervereins Rühn e.V.

  18. 12 Dez

    Adventsmarkt war wieder voller Erfolg

    Trotz eher durchwachsenem Wetters sind wieder mehr als 5000 Gäste nach Rühn gekommen.

    Der Klosterverein freut sich sehr über die wieder starke Resonanz. Zwar war das Wetter mit Regen und Temperaturen von knapp 10 Grad überhaupt nicht winterlich aber dennoch sind wieder Tausende Menschen in das kleine Rühn in der Nähe von Bützow geströmt.

    Tatsächlich fanden auch wir Organisatoren diesen Markt wieder besonders schön. Mehrere Gäste sagten, man hätte überhaupt nirgendwo anders schon vorher einkaufen sollen, sondern ALLE Weihnachtsgeschenke ausschließlich hier erwerben können.

    Die Tatsache, dass musikalisch gesehen, auch der neunte Adventsmarkt "stumm" war (weil die hohen GEMA-Gebühren uns als Verein finanziell zu stark belasten) wurde überwiegend als klösterliches Markenzeichen wahr genommen und als sehr wohltuend in der sonst oft lauten Vorweihnachtszeit.

    Die nächsten Veranstaltungen stehen an. Wir freuen uns auf Sie und auf viele Bewerbungen für die freien Räume für Malerei, Kunsthandwerk, Lebensmittelproduktion und und und.... Schicken Sie einfach eine Mail an info@klosterverein.de

  19. 17 Nov

    Klosterschänke neu zu vergeben

    Wir suchen einen neuen langfristigen Pächter für die Klosterschänke

    Gastronomie in einem einmaligen historischen Ambiente. Falls Sie Interesse an einem langfristigen Pachtvertrag in einer mittelalterlichen Klosteranlage für ein Restaurant haben, melden Sie sich gern per Mail an info@klosterverein.de!

    Wir freuen uns auf Sie!

    Ihr Klosterverein Rühn e.V.

  20. 15 Nov

    Klosterschänke geschlossen

    Liebe Gäste. Leider ist die Klosterschänke auf unbestimmte Zeit geschlossen.

  21. 05 Sep

    Die Fassade an der Parkseite wird wieder schön!

    Auf der letzten Vorstandssitzung haben wir beschlossen - es soll weitergehen. Für die nötigen Eigenmittel gehen wir zwar an die Reserven des Vereins aber es nützt ja nix.... :-)

    Der jetzige Bauabschnitt "Fassadensanierung Parkseite" wird möglich durch die finanziellen Unterstützungen aus dem LEADER Programm zur lokalen Entwicklung, gem. Beschluss der LAG Region Güstrower Landkreis vom 26.10.2015 und aus dem Fond der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD). In diesem Bauabschnitt werden geschädigte und nicht mehr tragfähige Fassadenputze abgenommen, das Mauerwerk, die Fensterstürze, die Fenster und die Giebelabdeckungen aus Biberziegeln werden saniert, gleitend werden die bauhistorischen Untersuchungen fortgeführt. Die Fassadenflächen werden abschließend neu geputzt, Eine neue Eingangstür wird im Bereich des ehemaligen Kuhtors gebaut und eingesetzt.Die Gesamtkosten für diesen Bauabschnitt liegen bei 192 T€.

  22. 20 Aug

    Pächter gesucht

    Sie wollen ein Handwerk in einem Kloster ausüben?

    Dann seien Sie uns willkommen. Ob Kräutergarten, Tischlerei, Töpferei oder feine Nahrungsmittelherstellung - der Klosterverein Rühn e.V. als Eigentümer der Anlage freut sich auf Ihre Bewerbung! Wir bieten ein einmaliges Ambiente in einer mittelalterlichen Klosteranlage und die kostenfreie Nutzung der Marke "Kloster Rühn" für alle Produkte, die im Kloster hergestellt werden.

    Einfach Termin machen per Mail an info@klosterverein.de

  23. 19 Jul

    Nächster Sanierungsabschnitt beginnt

    Dieses Mal ist die Ostseite dran.

    Wir können wieder weitermachen mit der Sanierung des Klosters. In diesem Jahr soll der kleine Innenhof an der Ostseite und Teile der Ostfassade saniert werden. Hoffen wir, dass es keine teuren "Überraschungen" gibt.

  24. 24 Mär

    Hälfte Parkweg geschafft

    Immerhin die Hälfte der Bäume im Parkweg haben die fleißigen Helfer am vergangenen Sonnabend geschafft. Wir hoffen, dass wir in den nächsten Wochen den Steiger noch einmal leihen können, um auch den "Rest" zu schaffen. Auch die vier gefährlichen Linden sind nun abgenommen. Die Ersatzquartiere für die Fledermäuse hängen wir auch noch auf...

  25. 19 Mär

    Dringend: Helfer gesucht!

    ...was lange währt, muss dann plötzlich manchmal ganz schnell gehen.... Leider. Wir müssen als Verein am kommenden Sonnabend, 19.3., insgesamt vier Linden im Parkweg fällen lassen und als Habitat für den Eremitenkäfer abseits hinstellen.

     Das klingt kompliziert, ist es auch. Außerdem wird Sebastian Fachin von der Forst mit einem Steiger die notwendige Pflege der restlichen Linden übernehmen.
    Dafür brauchen wir aber viele helfende Hände, die Äste und Zweige wegräumen. Bitte - auch wenn es sehr kurzfristig ist - seid dabei!!!

    Ich als Unterzeichner, kann zu allem Überdruss nicht mal selbst helfen, da ich arbeiten muss... Entschuldigt.

    Liebe Grüße an Euch alle von David - Parkverantwortlicher.

  26. 10 Feb

    Parkweg macht Probleme

    Zwischen Naturschutz und Verkehrssicherungspflicht....

    ...bewegen wir uns ja ständig. In der Lindenallee im Klosterpark, dem "Parkweg" sind laut mehreren Begutachtungen durch die untere Naturschutzbehörde des Landkreises Rostock und anderen Fachleuten insgesamt vier Bäume akut "umfallgefährdet". Das ist für uns als Verein ein Riesenproblem, da wir für die "Verkehrssicherung" verantwortlich sind.

    Im Moment erstellt das Bützower Unternehmen BIOTA freundlicherweise ein "artenschutzrechtliches Besiedlungsgutachten" der betroffenen Bäume. Darauf basierend werden die nächsten Schritte entschieden... Es bleibt spannend.

  27. 23 Nov

    Bäume für den Park

    Zum freiwilligen Arbeitseinsatz am Sonnabend waren wir immerhin zehn Leute. Und wir haben gepflanzt!

    Nach dem die heftigen Stürme in diesem Jahr und der Tornado Anfang Mai auch an den Gehölzen im Klosterpark großen Schaden angerichtet haben, hat der Klosterverein nun nachgepflanzt. Wir haben gestern gemeinsam insgesamt sechs Winterlinden, drei Eichen, eine Birke und mehr als 50 Sträucher rund um das Kloster gepflanzt. Die Sträucher sollen Bienen und Vögeln als Nahrung dienen und eine freiwachsende Hecke bilden. Mögen alle Pflanzen nun gut anwachsen!

  28. 10 Mai

    Trotz Wetter: zufrieden!

    So. Wir haben gezählt und die frohe Erkenntnis ist: trotz windigen Regenwetters haben an diesem Wochenende knapp 4000 Gäste den Klostermarkt besucht.
    Der Klosterverein bedankt sich sehr herzlich bei allen Helfern und Unterstützern und all den Freiwilligen an den Kassen. Wir können nun auch in diesem Jahr weiter restaurieren und auch vom Tornado betroffenen Bützowern helfen. Der Vorstand wird auf seiner nächsten Sitzung darüber beraten.

  29. 07 Mai

    Klostermarkt findet trotzdem statt

    Auch wenn nicht alle Schäden beseitigt sind, werden wir den Markt durchführen!

  30. 06 Mai

    Vom TORNADO gestreift

    "Der Finger Gottes" - klingt übertrieben, aber so sah es aus...

    ...als gestern Abend um 18:50 für zehn Minuten ein Tornado etwa 500 Meter neben dem Kloster entstand und dann weiter in Richtung Bützow zog. Im Vergleich zu den Schäden in der kleinen Warnowstadt ist das Kloster aber glimpflich davon gekommen.

  31. 03 Mär

    Neuer Pächter der Klosterschänke

    Daniel Herrmann heißt der Neue.

    Gemeinsam mit seiner Frau führt Herr Herrmann seit dem 1. März 2015 die Klosterschänke und den Klosterladen. Wir wünschen ihm alles Gute und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

    Familie Günther war aus privaten Gründen und in gegenseitigem Einvernehmen auch mit dem Klosterverein zum 28. Februar 2015 ausgeschieden.

  32. 12 Jan

    Sturmschäden im Klosterpark

    Mehrere Wochen Dauerregen und zwei Sturmtiefs haben leider Spuren hinterlassen...

    ... die wunderschöne "Dreifaltigkeits-Kiefer" im Klosterpark ist am Freitag, 09.01.2015 während einer Gewitterböe entwurzelt und umgestürzt worden. Offenbar war das Wurzelwerk aber schon geschädigt, so sah man jetzt teilweise hohle Wurzeln.

  33. 12 Jan

    Die gestürzte Kiefer

    2. Foto vom 09.01.2015

  34. 23 Dez

    Gesegnete Weihnachten

    Der Klosterverein Rühn e.V. wünscht Ihnen allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!

    Auch das Jahr 2014 war wieder sehr spannend für den Verein und auch für das Kloster, auch wenn die alten Mauern nicht wirklich mit uns sprechen.

    Nach wie vor vollständig unentgeltlich ehrenamtlich haben wir einen sehr schönen 9. Klostermarkt im Mai, das Apfel- und Lichterfest Anfang Oktober und gerade eben den Adventsmarkt mit etwa 5000 Besucherm organisiert.

    Die genauen Erträge kennen wir zwar noch nicht und auch das Finanzamt möchte ja noch was aber auf jeden Fall können wir auch im kommenden Jahr mit der Restaurierung weitermachen.

    In diesem Jahr war die Südfassade des östlichen Teils des Südflügels dran (interessante geografische Einordnung, nicht?!) - sie ist neu verputzt worden und eine Tür zum künftigen Biergarten wurde eingebaut. Diese Tür gab es bis in die 1930er Jahre, als das Kloster ein "Kurhaus" war.

    Außerdem sind wieder weitere Teile der Fundamente trockengelegt und saniert worden, so dass die Gebäude wieder fast vollständig auf sicheren Füßen stehen.

  35. 29 Nov

    Mithelfen! Arbeitseinsatz

    Um 9 Uhr am Sonnabend, 29.11., soll es los gehen. Klosterhof soll "herbstfein" gemacht werden. Essen und Trinken gibt's für die Helfer... Wir freuen uns auf Euch!

  36. 25 Sep

    Dank an die Helfer!

    ...des herbstlichen Arbeitseinsatzes.

    Wir waren zusammen immerhin 15 Leute, die sich den Sonnabend "um die Ohren" geschlagen haben. Wir haben Äste beräumt, Laub geharkt, aufgeräumt - das alles war nötig und wird es auch bald wieder sein.

  37. 20 Sep

    Bitte helft beim Arbeitseinsatz!

    Ab 9 Uhr wollen wir gemeinsam ein bißchen Ordung schaffen.

    Weil wir im Moment keinerlei Personal haben, sind wieder einmal alle Mitglieder und Freiwillige gefragt: rasenmähen, trimmen, harken, schneiden, tragen.....

    Bitte seid dabei am Sonnabend 20. September um 9 Uhr. Bei einem gemeinsamen Imbiss wollen wir anschließend noch ein bißchen quatschen und klönen.

    Bitte Arbeitsgeräte, wie Schubkarre, Mäher, Trimmer, Harken, Handschuhe etc. mitbringen!

    Der Vorstand sagt schon mal vorab: DANKE!

  38. 10 Sep

    Neuer Vorstand gewählt

    Auf der Mitgliederversammlung am 08.09. ist turnusgemäß ein neuer Vorstand des Klostervereins gewählt worden.

    Der neue Vorstand besteht nun aus acht ehrenamtlich Engagierten:

    Hans-Georg Harloff - Vorsitzender Klosterverein Rühn e.V.

    David Pilgrim - 1. Stellvertreter des Vorsitzenden

    Sigrid Papendorff - 2. Stellvertreterin des Vorsitzenden

    Berit Thalis - Kassenwartin

    Ralf Helbig - Schrift- und Protokollführer

    Roland Sprave, Katrin Kauer, Wolfgang Ehlers 

  39. 09 Sep

    Juhu: der Saal ist gedämmt!

    Gestern ist die Baufirma fertig geworden: das Tonnengewölbe über dem ehemaligen Dormitorium ist gedämmt.

    Eine dreißig Zentimeter starke Zelluloseschicht (Einblasdämmung) sorgt nun dafür, dass die Wärme im Raum bleibt. Das ermöglicht uns nun endlich eine ganzjährige Nutzung.

    Diese Baumaßnahme ist nur durch die finanzielle Unterstützung der OSPA-Stiftung möglich gewesen. Vielen Dank!

  40. 01 Aug

    Wir sind "Leuchtturmprojekt"

    Das Kloster Rühn bei Bützow ist zum „Leuchtturmprojekt“ der OSPA-Stiftung gekürt worden. Damit wird die Ostseesparkasse die Arbeit des gemeinnützigen Klostervereins in den nächsten drei Jahren finanziell unterstützen.

    Die OstseeSparkasse Rostock (OSPA) baut ihr Engagement in der Kulturförderung weiter aus. Neben dem Doberaner Münster, dem Güstrower Schloss, der Hochschule für Musik und Theater und der Kunsthalle Rostock wurde jetzt auch das altehrwürdige Kloster Rühn als „Leuchtturmprojekt“ der OSPA-Stiftung ausgerufen. OSPA-Vorstandsmitglied Thomas Metzke und der Vorsitzende des Klostervereins Rühn e.V., Hans-Georg Harloff, besiegelten jetzt offiziell die Partnerschaft. „Denkmalschutz und Denkmalpflege sind für uns eine Herzensangelegenheit. Unser gemeinsames Ziel ist es das Kloster Rühn, mit seiner langjährigen Tradition und Geschichte, als wichtiges Kulturerbe zu erhalten“, erklärt Metzke. Dafür wird die OSPA-Stiftung die Arbeit des Klostervereins in den nächsten drei Jahren finanziell unterstützen.  Zur Freude der Vereinsmitglieder wurde eine weitere Zusammenarbeit in Aussicht gestellt.

  41. 23 Jun

    Fundamentsanierung geht weiter

    Dank weiterer Spenden und Fördermitteln der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, dem Kultusministerium M-V, der OSPA-Stiftung und den Einnahmen aus Advents- und Klostermarkt...

    ... kann die Trockenlegung der Klosterfundamente weiter gehen. Entlang der Klosterschänke und des -ladens wurden die Grundmauern freigelegt. Jetzt folgt eine Begutachtung durch einen Bauforscher und anschließend die Sanierung und Trockenlegung.

  42. 16 Mai

    Trotz Wetterbericht: toller Klostermarkt

    Auch wenn es im ganzen Land geregnet hat - in Rühn gab es nur vereinzelte Schauer und die Besucher, die sich auf den Weg gemacht hatten, konnten was erleben...

    ...und zwar einen der schönsten Klostermärkte, die es in Rühn je gab. Knapp 5000 Gäste aus einem Umkreis von etwa 300 Kilometer konnten wir begrüßen. Für uns Ehrenamtliche schlugen die Herzen am Sonnabend Abend ruhiger: Alles lief reibungslos und auch finanziell hatten wir am ersten Abend die Organisationskosten drin. Denn Sie wissen ja: der Verein organisiert diese Märkte nicht zum Selbstzweck, sondern allein, um mit der Sanierung und Restaurierung der Gebäude fortfahren zu können. Und das können wir nun auch in diesem Jahr. Wir sind gespannt, für wie viele Meter Fundamentsanierung der Erlös des Marktes reicht.

    Ein herzliches Dankeschön allen freiwilligen Helfern für das Verkehrskonzept, die Organisation der Handwerker, den Aufbau, an den Kassen, das Saubermachen... Und besonders bedanken wir uns bei "unserem" Landwirt, ohne dessen Großmut, wir keinen Parkplatz hätten! Ein weiteres dickes Dankeschön gilt der Freiwilligen Feuerwehr Bützow, ohne deren Hilfe wäre da Dorf Rühn wohl sonst im Verkehrschaos geendet.

  43. 09 Apr

    noch 1 Monat bis Klostermarkt

    Rühn (djwp): Es ist wieder so weit: vom 10. bis zum 11. Mai 2014 findet der inzwischen 9. Klostermarkt statt. In diesem Jahr steht er unter dem Motto: Altes erfahren – Neues erfahren.

    Vor der immer schöner werdenden Kulisse des knapp 800 Jahre alten Gebäudeensembles von Kloster Rühn wird sich eine grandiose mittelalterliche Ansicht bieten. Mehr als 60 Künstler, Handwerker, Händler, Musiker und Darsteller aus der ganzen Bundesrepublik werden in diesem Jahr nach Rühn in der Nähe von Bützow kommen. An ihren Ständen werden sie Traditionelles und Modernes, geprägt von klösterlicher Tradition und immer aus eigener Produktion anbieten.

    „Passend zum Frühling können sie verschiedene Pflanzen und teils exotische Kräuter für Ihren Garten einkaufen. Oder falls sie Bestecke, Küchenmesser oder Scheren zu Hause haben, die mal wieder einen Schliff vertragen könnten, bringen sie einfach alles mit, wir haben wieder einen Scherenschleifer da.“, rät Marktleiter David Pilgrim den Gästen.

    Untermalt wird das klösterliche Markttreiben von den Spielleuten Erdenmut aus der Nähe von Berlin, die mit Harfe, Flöte, Gesang, Trommeln und Dudelsack über das Gelände streifen werden.

    Präsentieren werden sich auch die inzwischen vier Pächter in der Klosteranlage: es wird Vorführungen in der klösterlichen Bio-Ölmühle geben. Die Schänke trägt zu Gaumenfreuden bei, Bogenschießen und die neue Marmeladen- und Likörmanufaktur lädt zum Kosten ein.

    „Ganz besonders sind uns Familien willkommen“, ergänzt Organisator Ralf Helbig, der selbst Familienvater ist. „Die Eltern können sorgenfrei umherstreifen, genießen und einkaufen, während die Kinder betreut werden bei Abenteuer und Spielen - im Märchenzelt, auf dem Pedalkarussell, beim Bogenschießen und mit den Gauklern.“

    Mehr als 6000 Besucher aus ganz Norddeutschland kamen im vergangenen Jahr zum Klostermarkt. „In diesem Jahr haben wir unser Markt-Profil weiter geschärft. Wir haben Hersteller und keine Händler eingeladen. Das schafft eine ganz besondere Authentizität.“, sagt David Pilgrim.

    Damit der Klosterverein Rühn e.V. mit der Sanierung der Gebäude fortfahren kann, erhebt er von den Festbesuchern einen Wegezoll von 3,50€. Kinder bis zum 12. Lebensjahr haben freien Eintritt. Das Parken auf einer nur 200 Meter entfernten Wiese ist wieder kostenfrei. Auch gibt es in Klosternähe wieder barrierefreies Parken. Einweiser kümmern sich um die unkomplizierte Anreise.

    Der Klosterverein Rühn belebt seit 2005 die Anlage aus dem Jahre 1232. Ausschließlich ehrenamtlich. Alle Erlöse aus den zahlreichen Veranstaltungen fließen in die weitere Sanierung der Klostergebäude. Seit dem Jahre 2008 ist der Verein Eigentümer des Klosters Rühn. Seitdem ist etwa eine Million Euro investiert worden.

  44. 22 Mär

    09:00 Uhr: Mithelfen beim Arbeitseinsatz?

    Bis zum gemeinsamen Mittagsimbiss wollen wir mit Ihnen Frühjahrsputz machen.

    Bitte Harke, Karre, Schippe etc. mitbringen. Wir wollen Laubharken, Bäume pflegen und Rasen sähen. Falls noch Zeit ist, soll noch ein bißchen aufgeräumt werden. Der Klosterverein freut sich auf viele Helfer!

  45. 21 Mär

    Kloster Rühn ist Leuchtturmprojekt der OSPA-Stiftung

    Das Kloster Rühn bei Bützow ist zum „Leuchtturmprojekt“ der OSPA-Stiftung gekürt worden. Damit wird die Ostseesparkasse die Arbeit des gemeinnützigen Klostervereins in den nächsten drei Jahren finanziell unterstützen.

    Die OstseeSparkasse Rostock (OSPA) baut ihr Engagement in der Kulturförderung weiter aus. Neben dem Doberaner Münster, dem Güstrower Schloss, der Hochschule für Musik und Theater und der Kunsthalle Rostock wurde jetzt auch das altehrwürdige Kloster Rühn als „Leuchtturmprojekt“ der OSPA-Stiftung ausgerufen. OSPA-Vorstandsmitglied Thomas Metzke und der Vorsitzende des Klostervereins Rühn e.V., Hans-Georg Harloff, besiegelten jetzt offiziell die Partnerschaft. „Denkmalschutz und Denkmalpflege sind für uns eine Herzensangelegenheit. Unser gemeinsames Ziel ist es das Kloster Rühn, mit seiner langjährigen Tradition und Geschichte, als wichtiges Kulturerbe zu erhalten“, erklärt Metzke. Dafür wird die OSPA-Stiftung die Arbeit des Klostervereins in den nächsten drei Jahren finanziell unterstützen.  Zur Freude der Vereinsmitglieder wurde eine weitere Zusammenarbeit in Aussicht gestellt.

  46. 14 Jan

    "Art & Finesse" eröffnet in wenigen Tagen

    Unter dem Namen "Art & Finesse" wird Renate Daniel in wenigen Tagen ihre Manufaktur im Kloster Rühn eröffnen. Sie wird künstlerische Kurse am Speckstein und im Malen anbieten. Außerdem produziert sie Liköre mit heimischen Früchten im Kloster. In Planung sind auch Marmeladen und Anderes.

  47. 01 Jan

    Ein glückliches neues Jahr!

    Der Klosterverein Rühn wünscht allen Mitgliedern, Unterstützern, Freunden und Gästen ein gesundes, fröhliches und gesegnetes Jahr 2014!

  48. 02 Dez

    Produktionsbeginn in der Ölmühle

    Ingo Sander aus Tarnow presst ab sofort Bio-Öle in der Mühle auf dem Klostergelände. Seit dem 1.12.2013 ist er der neue Pächter.

    Außer den kaltgepressten Speiseölen will Sander künftig auch Antipasti und andere Lebensmittel in Rühn kreieren. Die Produkte sind im Klosterladen erhältlich.

  49. 15 Okt

    Pächterwechsel in der Produktionshalle

    Zum Ende dieses Jahres wird sich Ralf Schöder als bisheriger Pächter der Ölmühle beruflich verändern.

    Darum haben sich der Vorstand des Klostervereins und Ralf Schröder darauf geeinigt, den bestehenden Pachtvertrag zum 30.11.2013 zu beenden.

    Als glücklicher Umstand für den Verein erwies sich die fast gleichzeitige Bewerbung des Bio-Landwirtes und Ölmüller Ingo Sander aus dem nahe gelegenen Dorf Tarnow. Er möchte die klösterliche Ölmühle pachten um seine eigene Produktion zu erweitern und eine neue Produktlinie mit kaltgepressten Bio-Speiseölen unter der bekannten Wort-Bildmarke "Kloster Rühn" entwickeln. Der Verein hat die Verhandlungen über einen Pachtvertrag aufgenommen.

  50. 27 Apr

    Arbeitseinsatz zum Klostermarkt

    Sa., 27. 4. ab 09.00 Uhr - Helfer gesucht: für Aufräumarbeiten und Verschönerungen auf dem Klostergelände sind alle Willkommen!!!!

    Der Klosterverein braucht wieder mal Eure Hilfe! Eine Woche vor dem großen Klostermarkt wollen wir noch einmal groß Reinemachen und schon dekorieren am und im Kloster. Mitzubringen sind Schubkarre, Harke, Spaten, Heckenschere, großer Hammer, Säge etc.

  51. 04 Apr

    Pressemitteilung Klostermarkt 2013

    Rühn (djwp): In weniger als vier Wochen ist es wieder so weit: am 4. und 5. Mai 2013 findet der inzwischen 8. Klostermarkt in Rühn statt. Unter dem Motto „Altes erleben – Neues schmecken“ werden sich mehr als 60 Künstler, Handwerker, Gastronomen, Musiker und Schausteller im Kloster Rühn in der Nähe von Bützow präsentieren.

    Sie kommen aus der ganzen Bundesrepublik und aus Polen und werden Altes und Neues, geprägt von klösterlicher Tradition oder moderner Handarbeit aber immer aus eigener Erzeugung anbieten.

    Mehr als 7500 Besucher aus ganz Norddeutschland kamen im vergangenen Jahr zum Klostermarkt. „In diesem Jahr schärfen wir weiter das Marktprofil.“, sagt Mitorganisator Ralf Helbig, der schon beim Landeserntedankfest im vergangenen Jahr in Rühn die Händler organisiert hat. „Wichtiger als die mittelalterliche Kulisse, sind die angebotenen Waren. Wir wollen, dass jeder Besucher genau weiß, was er kauft. Also Hersteller – keine Händler!“, ergänzt Keramiker Rainer Fink.

    Inzwischen besteht das Organisationsteam des Marktes aus drei Ehrenamtlichen: Rainer Finck fragt die potentiellen Teilnehmer an, Ralf Helbig kümmert sich um die  Verträge und David Pilgrim übernimmt die Marktleitung.

    Wie schon in den vergangenen sechs Jahren, sind ganz besonders Familien willkommen. Das bedeutet für Eltern: sorgenfreies Umherstreifen, Genießen und Einkaufen. Für die Kinder: Staunen, Abenteuer und Spielen - im Märchenzelt, auf dem Pedalkarussell, beim Bogenschießen und mit den Gauklern.

    Viele Teilnehmer des Marktes sind zum ersten Mal in Rühn: ein mittelalterliches Badehaus, ein Kupferklopfer und ein Verein, der authentisch das Leben der Ritter aus dem „Deutschen Orden" im Hochmittelalter darstellt. Natürlich hat der Klosterverein auch wieder andere Klöster eingeladen und so erwarten die Gäste in Rühn auch Nonnen und Mönche.

    „Unser Ziel ist immer eine Mischung aus dem Besonderen und alltagstauglichen Produkten. Auch wenn sie Bestecke, Küchenmesser oder Scheren zu Hause haben, die mal wieder einen Schliff vertragen könnten, bringen sie einfach alles mit, wir haben wieder einen Scherenschleifer da.“, rät David Pilgrim den Gästen.

    Natürlich werden sich auch die Pächter des Klostervereins wieder präsentieren. Die Klosterschänke wartet mit leckeren Gerichten, die ein neu eingestellter Koch zubereitet und nebenan präsentiert der kreative Ralf Schröder seine neuesten Öl-, Essig-, Pesto- und Senfkreationen.

    Auch die Kirchgemeinde Baumgarten beteiligt sich wieder am Klostermarkt: so ist am 4. Mai um 15 Uhr ein Bildervortrag zum Thema „Die Bedeutung der Maria in der Kirchengeschichte“ von Pater Bonifatius O. cist. – einem echten Mönch – geplant. Kurz danach, um 17 Uhr gibt es ein Chorkonzert -  die „Schependorfer Gutstöne“ singen Altes und Neues in verschiedenen Sprachen.“

    „Die Gäste können am Sonnabend um 18 Uhr in der Klosterkirche eine Messe mit Pater Bonifatius O. cist. erleben.“, erzählt Pastorin Helga Müller. Und am Sonntag beginnt der Markt um 10 Uhr mit einer  Morgenandacht mit Singsspiel in der Kirche.

    Zum Klostermarkt wird ein Teil des Klosters Rühn auch wieder eingerüstet sein: in diesem Jahr wird das Dach des alten Wirtschaftsflügels saniert. Wenn diese Baumaßnahme abgeschlossen ist, sind unter der Regie des Klostervereins in fünf Jahren eine Million Euro in die Restaurierung der mittelalterlichen Klosteranlage geflossen. Das wäre natürlich ohne die Hilfe von etlichen Stiftungen, Bund und dem Land Mecklenburg –Vorpommern nicht möglich gewesen – und auch nicht ohne Veranstaltungen, wie den Klostermarkt. „Von uns verdient keiner was daran!“, sagt der Vizevorsitzende des Klostervereins, David Pilgrim „Sämtliche Erlöse fließen in die weitere Sanierung der Klostergebäude.“

    So ist es sehr verständlich, dass der Klosterverein von den Festbesuchern einen „Wegezoll“ von 3,50€ erhebt. Kinder bis zum 12. Lebensjahr haben freien Eintritt. Das Parken auf einer zentralen Wiese ist wieder kostenfrei. Zudem gibt es in Klosternähe auch barrierefreies Parken. Einweiser kümmern sich um die unkomplizierte Anreise.

    Der Klosterverein Rühn belebt seit acht Jahren die Anlage aus dem Jahre 1232. Ausschließlich ehrenamtlich. Alle Erlöse aus den zahlreichen Veranstaltungen fließen in die weitere Sanierung der Klostergebäude. Seit dem Jahre 2008 ist der Verein Eigentümer des Klosters Rühn.  Im vergangenen Jahr hat der Verein erstmals mehr als 52.000 Besucher im Kloster begrüßt.

    Geschichte:

    Im Jahre 1232 gründete der Schweriner Bischof Brunward in Rühn das Zisterzienser Kloster. Bis zu 40 Nonnen beteten, wohnten und arbeiteten hier. Nach der Reformation wurde das Kloster von Herzog Ulrich von Schwerin-Güstrow seiner Frau geschenkt. Diese ermöglichte dem aufgelösten Kloster eine weitere geistliche und wirtschaftliche Nutzung für eineinhalb Jahrhunderte durch eine neue evangelische Klosterverfassung und gründete im Jahr 1581 die erste Mädchenschule Mecklenburgs. In diese Zeit fallen zahlreiche Um- und Ausbauten.

    Der Dreißigjährige Krieg hinterließ am Kloster Rühn umfangreiche Zerstörungen. Der Wiederaufbau erfolgte in der Amtszeit der Äbtissin Sophie Agnes, welche im ehemaligen Klostergarten einen Park mit Lindenallee errichten ließ.

    Mit der Übernahme des Klosters durch die Ortskrankenkasse Rostock im Jahr 1927 begannen noch einmal weitreichende Umbaumaßnahmen. Es war geplant, ein Sanatorium einzurichten, was jedoch nicht verwirklicht werden konnte. Der Reichsarbeitsdienst bezog die Gebäude des ehemaligen Klosters. Nach dem Krieg dienten die Gebäude als Unterbringung für Waisenkinder und Umsiedlerfamilien, ab 1950 als Jugendwerkhof. Nach der Auflösung des Jugendwerkhofs im Jahr 1991 fand sich keine nachhaltige Nutzung.

    Seit Mitte des Jahres 2008 ist der Klosterverein Rühn e.V. Besitzer des Klosters. Unter dessen Schirmherrschaft soll das Kloster in den nächsten Jahren denkmalgerecht saniert werden. Bisher hat der Verein geschafft, dass sämtliche Gebäudedächer wieder in den ursprünglichen Zustand zurückgebaut wurden und vor allem wieder wasserdicht sind. Einige Flächen sind verpachtet. Es werden Bio-Öle, Essige und Senfe produziert. Es gibt wieder eine Klosterschänke. Der Klostergarten nimmt langsam wieder Gestalt an. Der Verein ist Rechtinhaber einer eigenen Wort-Bildmarke „Kloster Rühn“, die er seinen Pächtern unentgeltlich zur Verfügung stellt.

  52. 26 Jan

    Bäume gefällt - Holz gesucht?

    Am Freitag haben wir mit Hilfe von...

  53. 20130125_142635.jpg Schon beim ersten

    Schon beim ersten "Ansägen" haben wir festgestellt, dass ein Fällen höchste Zeit wird.

  54. 20130125_142809.jpg Die Esche war komplett hohl.

    Die Esche war komplett hohl.

  55. 20130125_140154.jpg Schiefstehende Pappel während des Fallens.

    Schiefstehende Pappel während des Fallens.

  56. ...René Fahning und unserem immer hilfsbereiten Landwirt insgesamt fünf stark geschädigte Pappeln und Eschen gefällt. Wer Feuerholz braucht, kann sich gern per Mail an uns wenden.

  57. 23 Jan

    Helfer gesucht: Holz zerkleinern

    Am 25. 1. werden wir zwei kranke Pappeln im Klosterpark fällen...

    Am Freitag, 25. 1. um 14:00 Uhr werden wir im Park zwei geschädigte Pappeln fällen, evtl. auch noch eine Esche. Unterstützung bekommen wir von Fachleuten. Wenn die Bäume dann liegen, müssen sie in handliche Stücke zersägt werden. Wer also über einen Sägeschein und die nötige Ausrüstung verfügt, sei am kommenden Donnerstag herzlich willkommen!

  58. 06 Jan

    Weihnachtsdeko abgebaut

    Wieder haben drei Freiwillige geschafft: wir haben die Weihnachtsdeko aufgeräumt -  haben sozusagen den Knut gemacht.

  59. 31 Dez

    Der Klosterverein wünscht einen guten Rutsch...

    ...und einen tollen Start ins neue Jahr! Bleiben Sie uns treu! Wir bleiben fleißig

    Der Klosterverein wünscht einen guten Rutsch und einen tollen Start ins neue Jahr! Bleiben Sie uns treu! Wir bleiben fleißig!

  60. 25 Dez

    Wir wünschen frohe und gesegnete Weihnachten!

    Allen Freunden, Förderern, Sponsoren und Gästen des Klosters Rühn wünschen wir ein tolles Fest!

    Der Klosterverein Rühn e.V. wünscht Ihnen allen von allen unseren Herzen ein gesundes und gesegnetes Weihnachtsfest!

  61. 17 Dez

    Trotz "Schietwetter" erfolgreicher Adventsmarkt - Vielen Dank an Alle!

    Etwa 3000 Gäste kamen trotz Blitzeis und Regen. Der Klosterverein sagt DANKE!

  62. 14 Dez

    Aufbau des Adventsmarktes läuft

    Die Kunsthandwerker und Händler sind beim Aufbauen. Marktorganisator Ralf Helbig weist ein, zieht Kabel und zusammen mit den fleißigen Vereinsmitgliedern dekorieren wir das Kloster, hängen Lichterketten auf.... Es gibt wieder viel zu tun. Seien Sie morgen und übermorgen herzlich willkommen!

  63. 01 Dez

    Aussenleuchten montiert

    Vier Männer haben an diesem Sonnabend ihre wertvolle Freizeit dem Kloster geopfert. Wir haben acht Aussenleuchten auf LED-Basis installiert. Endlich kann man nun abends auch in der dunklen Jahreszeit stolperfrei den Weg über das Klostergelände finden.

20. November 2012:

Die Vorbereitungen des fünften Adventsmarktes sind fast abgeschlossen. Etwa 40 Händler und Kunsthandwerker aus nah und fern haben ihr Kommen zugesagt. Die Besucher können sich auf einen tollen Markt in klösterlicher Besinnlichkeit freuen. Für die kleinen Gäste haben wir einen extra Bereich mit Märchentante, Plätzchenbacken und Bogenschießen vorbereitet.

24. Oktober 2012:

Unser Buch ist endlich da!! "Kloster Rühn - eine bewegte Geschichte" mit 144 Seiten, Texten von neun verschiedenen Autoren und mehr als einhundert farbigen Abbildungen, ist ab sofort für 12,95€ zu haben. Bestellungen gerne per Mail an: info@klosterverein.de

10. Oktober 2012:

Das 22. Landeserntedankfest Mecklenburg Vorpommerns war ein voller Erfolg. Der Klosterverein Rühn e.V. freute sich an diesem Wochenende über mehr als 24.000 Besucher aus nah und fern.

6. und 7. Oktober 2012:

Das Apfel- und Lichterfest und das LANDESERNTEDANKFEST Mecklenburg-Vorpommerns finden im Kloster Rühn statt.

Januar 2012

Fundamentsanierung im Innenbereich des Klosters

Beginn der Sanierungsarbeiten im Westflügel

Fertigstellung eines Gestaltungs- und Nutzungskonzeptes für die gesamten Freiflächen

2011

Beginn der Sanierung weiterer Dachflächen.

2010

Neue Verpachtung des Klosterladens und der Schänke.

Verpachtung der Ölmühle an "Klosterfaktoreien Mecklenburg", Umstellung der Produktion von Ölen und Senfen auf biologische Erzeugung.

2009

Fertigstellung der sanierten Winterkirche.

Beginn der Dachsanierung 

Oktober 2008

Der Klosterverein Rühn e.V. kauft mit Hilfe von drei großzügigen Einzelspenden das Kloster und verpachtet gewerbliche Flächen an das Unternehmen "Culinarium Kloster Rühn"